315 – Meine Schüler und ich – ein gutes Team

Meine Schüler und ich – ein gutes Team

Kurs-Nr. 315

verbindlich anmelden

 

Aus der aktuellen neurobiologischen Forschung wissen wir alle: Lernen funktioniert dann am besten, wenn zwischen Lehrer und Schüler eine gute Beziehung besteht und wenn sich beide, im besten Fall gemeinsam, für die Musik und das Instrument begeistern können.

 

Aber auch eine Lehrer-Schüler-Beziehung ist nicht immer konfliktfrei. So bestehen unterschiedliche Erwartungen ans Üben, an die Pünktlichkeit und Einhalten von Verabredungen, an das Verhalten im Unterricht, an die richtige Vorbereitung für ein Vorspiel, etc..

 

In diesem Seminar wird es darum gehen, dass man zu Gunsten der Freude an der Musik (für Lehrer und Schüler gleichermaßen!) trotz kleinerer und größerer Konflikte in Beziehung bleiben kann, gemeinsame Ziele für den Unterricht findet, die Mitmachlust der Kinder erhöht und dennoch als Lehrer sicher weiß: Hier sind nun meine Grenzen erreicht und so möchte ich mit diesen umgehen.

 

Inhalte der Weiterbildung werden sein:

 

  • mehr spielerische Leichtigkeit im Unterrichtsalltag kennen lernen
  • gemeinsam mit dem Schüler Ziele erarbeiten
  • gemeinsam Konflikte aufdecken und Lösungen erarbeiten
  • Verschiedene Lerntypen erkennen und unterstützen
  • Hilfestellungen zur Gruppen- und Teamarbeit
  • über die Sprache der Kinder ihre Welt entdecken

 

 

 

Dozentin: Kirsten Klopsch

Kirsten Klopsch ist diplomierte Orchestermusikerin im Fach Oboe. Neben ihrer zahlreichen kammermusikalischen Tätigkeit war sie in vielen deutschen Kulturorchestern als Oboistin/Englischhornistin u.a. bei den Bamberger Symphonikern, den Düsseldorfer Symphonikern und dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden/Freiburg tätig.

Hauptberuflich leitet Kirsten Klopsch seit 2004 Hörakademie Freiburg, in der neben der Systemischen Hörtherapie (u.a. für Kinder mit Wahrnehmungsproblemen und Verhaltensauffälligkeiten) das von ihr entwickelte Musikertraining nach Tomatis für professionelle Musiker angeboten wird. Seit 2008 ist sie ausgebildete Systemische Familientherapeutin und Beraterin (nach DGSF) und als Traumatherapeutin weitergebildet. Seit 2011 gibt sie Fortbildungsseminare für Musikpädagogen zu den Themen Gesprächskompetenz im Elternkontakt, Hörverarbeitung und Musik und professioneller Umgang mit verhaltensauffäligen Kindern. Weiterhin ist sie regelmäßig als Gast-Dozentin mit dem Tomatis-Musikertraining an mehreren deutschen Musikhochschulen tätig.

Zielgruppe: Lehrkräfte für alle Instrumente
Teilnehmerzahl: 12 – 25
Termin:  Samstag, 2. Februar 2019, 9  – 16 Uhr
Ort: Musikwerkstatt Abensberg
Kursgebühr
Lehrkräfte an bdfm-Instituten: 50,- €
Gäste: 75,- €

Anmeldung erbeten bis 11.01.2019

verbindlich anmelden