22.01.2023 um 15:00 - 16:30

Datum: Sonntag, 22.01.2023 Ort: Musikinstitut „OHRWURM Schule für Musik", Elsenheimerstraße 15, 80687 München Vortragender: Rechtsanwalt Simon Reinhard Einlass: 14:30 Uhr Vortragsbeginn: 15:00 Uhr Dauer: ca. 90 Minuten Parken: Parkplätze sind im Innenhof vorhanden Kosten: Die Veranstaltung ist für Mitglieder des Landesverbands der freien Musikinstitute Bayern e. V. kostenlos. Nach dem Vortrag mit dem Rechtsanwalt Herrn Simon Reinhard, möchten wir das Thema in einer offenen Diskussionsrunde vertiefen. Anlass für den Vortrag ist das kürzlich erschienene Urteil des Bundessozialgerichts vom 28.06.2022, in welchem eine Musiklehrerin in höchster Instanz für scheinselbständig befunden wurde.

Details

Datum:
22.01.2023
Zeit:
15:00 - 16:30
Veranstaltungskategorie:

Musikinstitut Ohrwurm

Elsenheimerstraße 15
München, Bayern 80687 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Tagesordnung:

10.30 Uhr - 11.00 Uhr Anreise und Begrüßungskaffee
11.00 Uhr - 12.30 Uhr Jahreshauptversammlung
12.30 Uhr - 13.15 Uhr Mittagspause mit verschiedenen Snacks
13.15 Uhr - 14.00 Uhr Fortbildung: „Gesetz für faire Verbraucherverträge“
14.15 Uhr - 15.00 Uhr Fortbildung: „Inflation und steigende Preise“

Tagesordnungspunkte der Mitgliederversammlung

  1. Begrüßung und Eröffnung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung
  3. Wahl des Protokollführers
  4. Genehmigung des Protokolls der Landesversammlung vom 25.07.2021
  5. Tätigkeitsbericht des Vorstandes
  6. Kassenbericht und Bericht des Kassenführers
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Zukunftskonzept des Landesverbandes
    • Vorstellung der Verwaltungskraft
    • neues Logo
  9. Sonstiges

Fortbildungsthemen:

1) Gesetz für faire Verbraucherverträge:
Aktuelle Rechtsgrundlage und Austausch über praxisnahe Lösungen für Musikschulen.

2) Inflation und steigende Preise:
Leitlinien zu einer zeitgemäßen Gebührenkalkulation und attraktivem Lehrerhonorar.

Digitale Buchhaltung spart Platz und schont Ressourcen. Die Nutzung eines digitalen Buchhaltungssystems erleichtert die Analyse der Unternehmensentwicklung. Online-Buchhaltung erleichtert den Austausch mit dem Steuerbereater und den Finanzbehörden. Wie läuft es ab, die Buchhaltung zu digitalisieren und was bedeutet das überhaupt? Das Seminar gibt einen ersten Einblick.

Dozent Phillip C. Campbell ist Gründungspartner der Kanzlei Campbell Hörmann. Seit seiner Zulassung zur Rechtsanwaltschaft 2001 ist er vor allem auf den Gebieten des Steuerrechts, Erbrechts und Gesellschaftsrechts für seine Mandanten tätig. Seit 2019 ist Herr Campbell auch Fachberater für gemeinnützige Organisationen.

„Jede Datenbank ist immer nur so gut, wie sie regelmäßig gepflegt und ihre Aufgabenstellung vorher durchdacht wurde.“

In diesem Vortag geht es um die effiziente Nutzung einer Software zur optimalen Organisation eines Musikinstituts. Das Musikschulprogramm kann Segen und Fluch zugleich sein, wenn entsprechende Prozesse nicht richtig definiert und umgesetzt werden. Ziel ist es, eine klare Linie zu schaffen, um das Orga-Team agil und kosteneffizient arbeiten zu lassen.

Dozent David Merz ist Softwareentwickler und Betreiber der onlinebasierte Unterrichtsverwaltung „axinio.com“. Seit über 10 Jahren setzt er sich intensiv mit dem Musikschulbusiness auseinander und hat im Laufe der Zeit von über 500 Musikschulen die besten „Best Cases“ einholen können. Mit diesem Wissen und permanenten Austausch, setzt er nicht nur neue Standards bei der laufen Entwicklung der Software, sondern berät die Musikschulen bei der Optimierung ihrer Prozesse.

Kurs 20K16 - Richtiger Umgang mit einer Musikschulsoftware

Die Schulung findet online statt. Die Zugangsdaten werden Ihnen nach Zahlungseingang per E-Mail zugeschickt.

Kosten für ldfm Mitglieder 30,00 €
Kosten für Nichtmitglieder 60,00 €

Eine Anmeldung für dieses Webinar nicht mehr möglich.

„Rechtliche Brennpunkte bei Musikschulen“: Rechtskonformer Internetauftritt und Datenschutz in Musikschulen

Der Vortrag handelt über aktuelle und für private Musikinstitute besonders relevante Themen aus den Bereichen des Zivil-, Internet- und Datenschutzrechts. Es werden praktische Tipps zur Umsetzung gegeben und Fragen beantwortet.

Dozent Rechtsanwalt Dejan Steger hat an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Jura studiert. Er betreibt eine eigene Kanzlei in München (https://www.stegerrecht.de) und berät schwerpunktmäßig Unternehmer und Selbstständige.

Kurs 20K19 - Rechtliche Brennpunkte bei Musikschulen

Die Schulung findet online statt. Die Zugangsdaten werden Ihnen nach Zahlungseingang per E-Mail zugeschickt.

Kosten für ldfm Mitglieder 30,00 €
Kosten für Nichtmitglieder 60,00 €

Eine Anmeldung für dieses Webinar nicht mehr möglich.

crossmenu