Toni – Das Prüfungssystem des ldfm Bayern

Die Mitgliedsschulen im Landesverband der freien Musikinstitute Bayern e.V. (ldfm Bayern e.V.) haben sich entschlossen, für ihre Schüler*innen freiwillige Prüfungen anzubieten. Diese Prüfungen sollen motivieren und Freude am Lernen vermitteln.

Dabei geht es nicht um „ich bin besser …“ sondern um ein nachhaltiges Lernen, bei dem Theorie und Praxis eng miteinander verknüpft sind. Ganzheitliches Musizieren, in dem Improvisation und Zusammenspiel einen festen Bestandteil bilden, ist ebenso ein Bestandteil dieser Prüfungen wie auch die praxisorientierte Theorie, in der Elemente der Allgemeinen Musiklehre, der Harmonielehre und der Gehörbildung beim Musizieren erfahrbar werden. Somit orientieren sich diese Prüfungsinhalte an den Lerninhalten des praktischen Musikalltags und messen musikalisches Können und die Fortschritte in allen Bereichen.

Das wichtigste dieser Prüfungen ist jedoch, die Schüler*innen zu motivieren, die Musik immer besser kennenzulernen und damit in diese faszinierende Welt der Klänge, Töne und Rhythmen immer tiefer einzutauchen. Denn wie sagte schon der berühmte Geiger Isaac Stern: „Wer Musik macht, lernt, nicht zu hassen. Wer Musik macht, lernt zu sehen, zuzuhören und zu denken.“

Toni stellt sich vor

Auf den kommenden Regionaltreffen des ldfm Bayern wird das Prüfungssystem ausführlich vorgestellt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

19.10.2019, 11:00 Uhr, Nürnberg
Regionaltreffen und Vorstellung des neuen Prüfungssystems, Musication Nürnberg

12.10.2019, 11:00 Uhr, Freising
Regionaltreffen und Vorstellung des neuen Prüfungssystems Toni, 3Klang Freising